Deutsch Englisch Franzoesisch Italienisch Kroatisch Portugisisch Russisch Spanisch Tschechisch Ungarisch

Einsätze

24.10.2014  Fahrzeugbergung  in Eichenweg  
23.10.2014  Türöffnung  in Bergstraße  
22.10.2014  Sturmschaden  in Golfplatzstraße  
19.10.2014  Fahrzeugbergung  in Großambergstraße  
03.09.2014  Fahrzeugbergung  in Großambergstraße  
Drucken

Räumungsübung Volks- und Neue Mittelschule

Räumungsübung Volks- und Neue Mittelschule

Die jährliche Räumungsübung der Volks- und Hauptschule wurde am Freitag 24. Oktober gegen 9 Uhr durchgeführt.
Die Feuerwehr Puchenau rückte mit dem Rüst- und dem Tankfahrzeug an und durchsuchte mit zwei Atemschutztrupps das gesamte Schulgebäude.

Im ersten Stock der Neuen Mittelschule konnte eine vermisste Person gefunden und über eine Leiter gerettet werden.

Drucken

Technische Hilfeleistungsprüfung 2014

Technische Hilfeleistungsprüfung 2014

Bereits zum neunten mal führt die Feuerwehr Puchenau die Leistungsprüfung technische Hilfeleistung durch. Bei dieser Leistungsprüfung wird ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und dessen Abarbeitung simuliert.
Bereits seit September trafen sich die 17 Teilnehmer zwei mal wöchentlich um sich für die Abnahme vorzubereiten. Dabei wurde in über 263 Mannstunden der gesamte Ablauf rund 60 mal durchgespielt.
Dazu kamen noch einmal 58 Übungsstunden, die die 17 Teilnehmer für das Zeigen von diversen Ausrüstungsgegenständen bei geschlossenen Geräteraumtüren am Fahrzeug aufwendeten.
Am Freitag, den 24. Oktober war es dann endlich soweit. In zwei Durchgängen wurde das Gelernte in die Praxis umgesetzt und durch den Bewerterstab überwacht. Kommandant Alfred Grubmüller konnte unter den zahlreichen Zuschauern auch Bürgermeister Gerald Schimböck und den Bezirksfeuerwehrkommandanten Johannes Enzenhofer begrüßen.

Drucken

Mähdrescherbergung Großambergstraße

Mähdrescherbergung Großambergstraße

Am Sonntag, den 19. Oktober wurde die Feuerwehr Puchenau gegen 17 Uhr zu einer Fahrzeugbergung in die Großambergstraße gerufen. Gemäß Alarmplan rückte die Feuerwehr umgehend mit dem Rüstlösch- und dem Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung zur Einsatzadresse aus.

Am Unfallort angekommen stellte sich rasch heraus, dass der verunfallte Mähdrescher (ca. 18t Gewicht) nicht mehr den zur Verfügung stehenden Mitteln der Feuerwehr geborgen werden könnte.

Darum wurde entschieden, das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen und gegen Umkippen zu sichern und die Bergung durch eine Fachfirma durchführen zu lassen. Wegen der beengten Verhältnisse konnte auch die Sicherung nicht mit den Feuerwehrfahrzeugen durchgeführt werden. Es wurden daher auf einem Feldweg zwei Traktoren mit Seilwinden in Stellung gebracht und das Seil über einen Privatgarten gespannt, um den Mähdrescher an zwei Punkten zu sichern.
Weiters wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr abgesperrt und eine Umleitung eingerichtet.

Mit zwei LKW Abschleppfahrzeugen einer Marchtrenker Bergungsfirma konnte der Mähdrescher dann aus der Schräglage befreit und wieder auf die Straße gezogen werden, ohne das Fahrzeug zu beschädigen.

Nach erfolgter Bergung setzte der Mähdrescher seine Arbeit fort und die Feuerwehr Puchenau konnte nach rund zweieinhalb Stunden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Drucken

Übung technische Hilfeleistungsprüfung

Übung technische Hilfeleistungsprüfung

Am Freitag, den 24. Oktober findet am Nachmittag wieder die Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung" in Puchenau statt. Diese Leistungsprüfung verlangt den Teilnehmern das richtige Arbeiten mit Spreitzer und Schere bei einem Verkehrsunfall abverlangt.

Bereits seit Anfang September wird mehrmals pro Woche der Ablauf trainiert. Eine besondere Herausforderung stellt auch das Auffinden und Zeigen von diversen Einsatzgerätschaften bei geschlossenen Geräteraumtüren dar.

Bei einer Übung am Samstag, den 18. Oktober wurde der gesamte Ablauf dieser Leistungsprüfung durchgespielt. Dies ist besonders für unsere jungen Kameraden wichtig, die sich dieser Leistungsprüfung, welche alle zwei Jahre stattfindet, das erste mal dabei sind.

Drucken

Monatsübung Brand Schloss Puchenau

Monatsübung Brand Schloss Puchenau

"Brand in einem Büro im 2. Stock des Schlosses, eine Person abgängig" hieß die Annahme der Monatsübung am 5. September 2014. Während Tank Puchenau einen Atemschutztrupp zur Personenrettung und Brandbekämpfung in das 2. OG schickte, wurde von der restlichen Tankbesatzung die Steigleitung gefüllt. In der Zwischenzeit stellte Pumpe Puchenau die Wasserversorgung vom Unterflurhydrant Kreuzung Bachgasse/Großambergstraße sicher.

Nach wenigen Minuten konnte der Brandherd im stark verrauchten 2. Stock gefunden und bekämpft werden. Nachdem vom Atemschutztrupp ein Fenster geöffnet wurde, konnte mit der Überdruckbelüftung begonnen werden. Kurze Zeit später konnte auch die vermisste Person gefunden und ins Freie gebracht werden.

Die Feuerwehr Puchenau bedankt sich beim Schlosseigentümer für die Übungsmöglichkeit, die für alle fordernd und sehr lehrreich war.